AUKTORA arbeitet mit agilem Projektmanagement immer nah an den Kundenbedürfnissen und bezieht diese durch hohe Transparenz in den Entwicklungsprozess mit ein. Mit unserem Modell schaffen wir die Basis für gemeinsame Innovationen, die am Markt erfolgreich bestehen können.

Der Prozess setzt effektive und effiziente Handlungsweisen sowie ein Pool an Methoden voraus. Letzteres bietet, gepaart mit jahrelanger Erfahrung, den Grundstein für flexible und kundenorientierte Entwicklungsdienstleistungen.


Workshop zu Projektstart

Eine gute Kommunikationsgrundlage sowie das gemeinsame Verständnis für Ihre Produktvision ist die Basis für den Projekterfolg und eine effiziente Zusammenarbeit.

 

Diese Grundlage erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen innerhalb eines Workshops zu Projektbeginn. Dabei werden nicht nur die technischen Lösungsansätze strukturiert erarbeitet, sondern auch die wirtschaftlichen Aspekte analysiert. Ergebnis ist ein dynamischer Anforderungskatalog mit einem detaillierten Lösungs-Konzept seitens AUKTORA.

 

Ableitung eines dynamischen Anforderungskataloges
Analyse der technischen Funktionen
Analyse der Anwendungsszenarien
Systematische Ableitung & Priorisierung von Anforderungen
Entwicklung & Bewertung von Systemarchitekturen & Konzepten
Projektplanung mit agilem Projektmanagement


Planungsphase

Das erarbeitete Lösungs-Konzept aus dem Workshop wird in sinnvolle Entwicklungsinkremente aufgeteilt und gemeinsam mit Ihnen priorisiert. Ergebnis ist ein konkreter Projektplan zur Realisierung des Vorhabens, welcher die gesamte Länge des Projektes mit Sprintanzahl sowie allen Sprintzielen enthält. Weiterhin wird eine sinnvolle Prototyping-Planung in den Prozess aufgenommen. 

Inhalt der Planungsphase
Aufteilung des Lösungs-Konzeptes in sinnvolle Entwicklungsinkremente

Definierung der Sprintziele, Teilergebnisse mit dem Kunden

Priorisierung der Entwicklungsinkremente

Prototyping-Planung (evolutionär, experimentell, etc.)



Interdisziplinäres Entwicklungsteam

In der Planungsphase wird, basierend auf den Ergebnissen des Workshops, ein kundenspezifisches Entwicklungsteam zusammengestellt. Das Team wird aus den für Ihre Produktentwicklung notwendigen Ingenieursdisziplinen zusammengestellt: 

 

IT, Mechatronik, Maschinenbau, Elektromobilität, Elektrotechnik, Elektronik


Agile Projektmanager

Begleitet werden die Entwickler von erfahrenen Projektmanagern im agilen Entwicklungsprozess. Dabei wird dem Entwicklungsteam ein Product Owner (PO) und ein Scrum Master (SM) bereitgestellt. Der Product Owner vertritt dabei die Produktvision des Kunden im Team und steht als Hauptansprechpartner für Sie zur Verfügung. Sein Ziel ist es, Ihre Interessen intern zu vertreten.

Der Scrum Master hingegen steht dem technischen Entwicklerteam maßgeblich für organisatorische Bedürfnisse zur Verfügung, plant und moderiert alle internen Projektevents innerhalb des agilen Prozesses. Er verantwortet den reibungslosen Projektablauf und sorgt dafür, dass sich das Team auf die Problemlösung konzentrieren kann.



Sprint#Planning

Die Sprintlänge ist abhängig von dem Inhalt der Produktentwicklung und legt je nach Engineering-Schwerpunkt und Entwicklungsunterstützung zwischen 2 und 4 Wochen. Die Spintlänge wird durch den PO in Abstimmung mit dem Kunden und dem Entwicklerteam am Anfang des Projektes festgelegt.

Sprint#Durchführung

Das Entwicklerteam arbeitet fokussiert an der Erfüllung des geplanten Sprintzieles. Während der Durchführung bieten wir unseren Kunden ein transparentes Monitoring zum Status der geplanten Arbeitspakete und, nach individuellem Bedarf, den regelmäßigen Austausch durch Telefon- & Videokonferenzen.


Entwicklungsschwerpunkt Sprintlänge
Höherer Anteil Software- & Elektronikentwicklung 2 Wochen
Höherer Anteil Hardwareentwicklung 4 Wochen
Beispiele zu Sprintergebnissen
Evolutionäre Dokumentation
Prototypingergebnisse

Sprint#Retrospektive

AUKTORA besitzt eine offene Feedback-Kultur um sich stetig in seinen Entwicklungsprozessen zu optimieren. Dies wird nach jedem Sprint durchgeführt. Ziel dieser, im Prozess integrierten, Reflektionsrunde ist die Optimierung der Zusammenarbeit. Dies geschieht durch den Austausch des Scrum Masters, des Product Owners und den Entwicklern.

Ziel der Retrospektive
Wünsche oder Verbesserungsvorschläge können im nächsten Sprint berücksichtigt werden
Steigerung der Qualität innerhalb des Projektes
Optimierung der Zusammenarbeit
Steigerung der Effizienz in der Zusammenarbeit

Sprint#Review

Nach jedem Sprint findet ein "Review-Meeting" mit dem Kunden statt. Das Team stellt dabei die Ergebnisse vor und informiert über erfolgte Lösungen aber auch Problemstellen. Die Erfüllung des gesetzten Sprintzieles wird überprüft und es können bei Bedarf Anpassungen durch den Kunden vorgenommen werden.

Ziel des Review-Meetings
Übergabe von Dokumentationen und Vorstellung innerhalb einer Telefon- oder Videokonferenz
Vorort Reviews bei AUKTORA oder Kunden
Dynamische Anpassung durch den Kunden
Transparenter Ressourcenbericht in Bezug auf die Entwicklungsinkremente


Das agile Projektmanagement wurde speziell auf die Produktentwicklung für elektrische Komponenten- & Systemlösungen optimiert.

Das Modell wurde an die Herausforderungen des Technologiewandels angepasst und führt zur maßgeschneiderten Unterstützung für Sie.


Mehr Informationen zu folgenden Themen finden Sie hier:

Agile Entwicklung

Vorteile

Leistungsspektrum

Antriebstechnik

Fahrzeugtechnik

Prototyping



Über uns

Vision & Mission

Unsere Partner

Entwicklungsumgebung

Aktuelles

Karriere